Erbfeind Frankreich? Das kam mir schon im Geschichtsunterricht zur Schulzeit völlig absurd vor. Die Franzosen, das waren die völlig unbedrohlichen Gäste aus der Partnerstadt, das war das epochal schöne Mädchen, das ich mich über den gesamten Klassenausflug ins Salzbergwerk nicht getraut habe anzusprechen.Gegen europäische Nachbarn zu kämpfen wäre ich schwer zu überreden gewesen.

Aus der britischen Nachkriegsperspektive Elvis Costellos:

Now the disco machine lives in Munich
and we are all friends
and I slip on my Italian dancing shoes
as the evening descends

Jetzt gehen die Briten, und Schreihälse nicht nur im Osten und Südosten stoßen sich ab an Europa in nationale Fantasien. Und auf einmal fühlt sich der Friede in unserer Zeit wieder sehr zerbrechlich an.

In Elvis Costellos Song “Peace in Our Time” ist die Wendung gewohnt sarkastisch. Die erste Strophe beschreibt die klassische Szene, in der der damalige britische Außenminister Chamberlain den Frieden für die Epoche verkündet – am Vorabend des zweiten Weltkriegs. (Chamberlains Ansprache endete damals mit “Go home and get a nice quiet sleep.”).
Die zweite Strophe besingt den Frieden nach dem Abwurf der Atombombe, und die letzte schließlich giftet gegen Ronald Reagans Invasion in Grenada.
Gern würde ich ohne Sarkasmus singen

And we can thank god
that we finally got
Peace in Our Time

Drücken wir die Daumen.